• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Traditionelles Gänseessen der CDU Herten

 Gänseessen2013
Rund 50 Interessierte haben die Einladung des CDU Stadtverbandes Herten zum traditionellen Gänseessen in der Gaststätte ScherleBecks angenommen. Wir freuen uns, das wir mit diesem Angebot jährlich eine große Zahl von Teilnehmern erreichen, die mit uns über aktuelle kommunal-, kreis und bundespolitsche Themen diskutieren, so CDU Stadtverbandsvorsitzende Silvia Godde. 
 

Weiterlesen...

Traditionelle Weihnachtsfeier der Senioren Union

SUWeihnachtsfeier2013
Bei ihrem letzten Politischen Stammtisch im Jahr 2013 trafen sich die Mitglieder der CDU Senioren Union im Stadtverband Herten zu ihrer traditionellen Weihnachtsfeier im Cafe Gertrudenau in Scherlebeck.
 
Das Singen weihnachtlicher Lieder - begleitet am Klavier vom Mitglied Adelheid Sicking - und zahlreiche besinnliche und auch humorvolle Vorträge stimmten die Teilnehmer auf das kommende Weihnachtsfest ein.
 

Weiterlesen...

Neuwahl des Stadtverbandsvorstandes der Frauen Union in Herten

2013 11 21 FU Neuwahl
Die Hertener CDU Frauen haben Ingrid Buttler im Rahmen der Vorstandsneuwahlen im Pferdestall am Katzenbusch zum dritten Male einstimmig als Vorsitzende bestätigt. Unterstützt wird sie von Kerstin Behrens und Svenja Kniffka. Des Weiteren wurden Tanja Pawlowicz als Schriftführerin und Nicola Grave als Pressesprecherin in den Vorstand gewählt.  
 

Weiterlesen...

Stellungnahme der Sprecherin der CDU Fraktion im Gleichstellungsbeirat Ingrid Buttler zur Stellungnahme der Gleichstellungsbeauftragten Christiane Rohde

Sowohl die Vorsitzende des Gleichstellungsbeirates Susanne Fiedler als auch die Gleichstellungsbeauftragte der Verwaltung Christiane Rohde scheinen zu ignorieren, dass die Berichtsvorlage "Sozialbericht 2012 der Stadt Herten zum Thema Armut" nicht nur auf der Tagesordnung des Gleichstellungsbeirates stand, sondern parallel im Integrationsrat sowie im Ausschuss für Bürger-, Senioren- und Sozialangelegenheiten behandelt wurde. Somit ist der Vorwurf, die CDU Fraktion würde sich den Beratungen entziehen, haltlos. Auch der zweite Tagesordnungspunkt "Fachgespräch mit dem Kämmerer zur Perspektive des Genderbudgeting" war nicht so zwingend, dass diese Sitzung hätte stattfinden müssen. Vermisst haben wir allerdings den Tagesordnungspunkt "Jobcenter Herten Sachstandsbericht September 2013", der in der September Sitzungsfolge beraten werden sollte. Sollten künftige Tagesordnungen des Gleichstellungsbeirates wiederum so mager ausfallen,wird die CDU Fraktion prüfen, ob sie ihre Mitglieder zur anstehenden Sitzung entsendet. Solche Sitzungstermine kosten der Verwaltung Geld und ist eine unnötige Zeitverschwendung für die Mitglieder. Der Ausschuss für Ordnungswesen und Feuerschutz macht es positiv vor: Ist die Tagesordnung zu dünn, fällt die Sitzung aus!

Senioren Union besichtigt Medienhaus Bauer

SU Herten Medienhaus Bauer 2
19 Mitglieder der CDU Senioren Union Herten haben das Medienhaus Bauer in Marl besichtigt. Nach einer umfangreichen Führung durch den technischen Bereich waren alle beeindruckt von der modernen Druckmaschine, dem tonnenschweren Papierrollenvorrat, dem automatischen Papierrollenwechsel, der Weiterverarbeitung per "Achterbahn" und der Fertigung der Druckplatten.

Weiterlesen...

Stellungnahme des Ortsverbandes Westerholt Bertlich zur aktuellen Situation der IMK Anlage

In seiner letzten Vorstandssitzung hat sich der CDU-Ortsverband Westerholt/Bertlich ausführlich mit der Informationsveranstaltung zur Umwidmung der Biogasanlage befasst. Die Christdemokraten waren einhellig der Meinung, dass die Veranstaltung mehr Fragen aufgeworfen, als beantwortet hat. Man zeigte sich daher sehr erfreut über die eindeutige Formulierung im Rahmen der Stellungnahme der Stadt, die als Vorlage zur Beratung in den Ausschüssen vorliegt. Schon in der Infoveranstaltung bei der auch mehrere Mitglieder des Westerholter CDU-Vorstands anwesend waren, hatte man auf die Belastung durch den Schwerlastverkehr hingewiesen. „Nicht nur die Lärmbelastung durch die über die Storksmährstrasse donnernden 24-Tonner ist unzumutbar“ so Reinhard Piwek vom geschäftsführenden Vorstand, „auch die zusätzliche Gefährdung auf den Schulwegen zur Martini- und zur Martin-Luther-Schule sowie auf dem Weg zum Kindergarten „Unterm Sternenzelt“ über die Storksmährstrasse können von uns nicht hingenommen werden.“ Weiterer Knackpunkt auf den man ebenfalls hingewiesen hatte, war das Ein- und Ausfahren aller Fahrzeuge in Halle 2 ohne Schleuse. Die Stellungnahme der AGR dazu, dass die Halle 2 nur in Ausnahmefällen bei Spitzenleistungen genutzt wird, stieß bei der CDU auf wenig Verständnis; denn die Spitzenzeiten liegen im Sommer. „Gerade dann, wenn die Geruchsbelästigung von Biomüll wegen der Wärme am größten ist,“ so der Vorsitzende Winfried Kunert, „stehen alle Türen während der Umladung offen, ob da die Berechnung der Gutachter noch passt erscheint uns fraglich.“

Der Hertener Stadtverband gratuliert Rita Stockhofe zum Einzug in den Bundestag

Die CDU Herten freut sich über das sehr gute Ergebnis bei der Bundestagswahl 2013. Das Ergebnis ist ein großer Vertrauensbeweis für die Arbeit der Bundesregierung. Wir danken Rita Stockhofe und allen Wahlkämpfern für ihren sehr engagierten Wahlkampf, der für die CDU in Herten mit einem sehr beachtlichen Stimmenzuwachs endete. Zwar konnte Rita Stockhofe das Direktmandat nicht für sich gewinnen, aber über die Reserveliste wurde Sie in den Bundestag gewählt. Der CDU Stadtverband Herten gratulieren ihr recht herzlich!

Senioren Union fährt nach Potsdam

Fahrt CDU SU Herten Potsdam und Berlin 2013 036 Internet Rund 50 Mitglieder der CDU Senioren Union Herten mit Partnern und Gästen unternahmen eine 5-tägige Busreise nach Berlin und Umgebung. Geführte Stadrundfahrt in Berlin, Bummel durch Berlin-Mitte mit Besuch im Kanzleramt und in der ehemaligen STASI-Zentrale in der Normannenstraße waren wohl die Höhepunkte beim Besuch in der Bundeshauptstadt. Eine geführte Stadführung in Potsdam mit Fahrt zur Pfaueninsel und eine Schifffahrt auf dem Schwielowsee nach einem Besuch im Schloss Caputh rundeten das Programm ab.

Weiterlesen...

Außerkraftsetzung der Fristensatzung zur Durchführung der Dichtheitsprüfung

Aufatmen bei allen Hertener Eigenheimbesitzern! Der gesunde Menschenverstand setzt sich letztendlich durch. 

In der Ratssitzung am 15. Mai wurde dem Antrag der CDU-Fraktion zur Ausserkraftsetzung der Fristensatzung zur Dürchführung der Dichtheitsprüfung in vollem Umfang gefolgt.

Unter anderen wurden folgende Beschlüsse in der Ratssitzung verabschiedet:

Weiterlesen...

CDU-Stadtverbandsvorstand beeindruckt von Städtischer Sekundarschule

Martin-Luther-Schule1 Der CDU-Stadtverbandsvorstand besuchte im Rahmen seiner Vorstandssitzung die Martin-Luther-Schule. Hermann Kuhl, der Städtischen Sekundarschule, stellte dem Vorstand seinen Erfahrungsbericht über "Ein Jahr Sekundarschule" vor. Die neue Schulform richtet sich sowohl an lernschwache als auch an lernstarke Kinder. Dazu hat das engagierte Lehrerkollegium eigens neue Lernbausteine entwickelt, welche es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, entsprechend ihrem individuellen Lernstand auf drei unterschiedlichen Niveaustufen zu arbeiten. Den altbekannten Frontalunterricht gibt es nicht mehr.

Weiterlesen...

Stadtverbandsvorstand besucht "Die Schule" des Praxisnetzes Jürgen Watanabe

Watanabe

Im Rahmen der letzten Vorstandssitzung besuchten die Mitglieder des CDU Stadtverbandes Herten „Die Schule“ des Praxisnetzes Watanabe auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Schlägel & Eisen. Unter fachkundiger Führung durch Thomas Wickermann, konnten sich die Anwesenden einen Einblick in den schulischen Alltag für therapeutische Berufe verschaffen.

 

Weiterlesen...

© CDU Stadtverband Herten 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND